Laudatio Kathrin Schlönvogt mit Ehrennadel des LV in Silber 2015

Kathrin Schlönvogt 2015

Foto: Jutta Wego

Auszeichnungen mit silberner Ehrennadeln beim Verbandsfest in Banzkow

Jana Schulz aus Boizenburg (l.), Heinz Priestaff aus Bollewick und Katrin Schlönvogt aus Wusterhusen wurden am 21. Januar beim Verbandsfest in Banzkow für ihr Engagement zum Wohle des Pferdesports in Mecklenburg-Vorpommern mit der Ehrennadel des Verbandes in Silber ausgezeichnet.

Katrin Schlönvogt

Katrin Schlönvogt und ihr Mann Carsten sind die aktuellen Antriebskräfte des Pferdesports in Wusterhusen. Neben der eigenen sportlichen Betätigung ist es der Steuer- und Wirtschafsfachfrau Katrin ein besonderes Anliegen, den ZRFV Wusterhusen weiterzuentwickeln.
Mit rund 150 Mitgliedern gehört der Verein zu den größten im Land. Der Dressur- und Voltigiersport prägen ihn seit 1967. Diese beiden Disziplinen sind auch unter der Führung von Katrin Schlönvogt die tragenden Säulen geblieben, wenngleich auch der Springsport gerade in den letzten Jahren deutlich aufgeholt hat.
Mit großem Engagement kümmert sie sich besonders um den Voltigiersport im Verein. Fast 60 Turner aller Altersklassen werden regelmäßig in sechs Gruppen von engagierten Übungsleitern/innen betreut, zu denen Katrin ganz engen Kontakt pflegt. Um die Gemeinschaft zu fördern, organisieren die Wusterhusener unter Leitung von Katrin Schlönvogt jährlich ein Sommerferienlager mit rund 80 Teilnehmern, das hohen logistischen Aufwand erfordert.
Auch die jährlichen Reitturniere in Wusterhusen, die es seit 1969 gibt, tragen die Handschrift von Katrin und Carsten Schlönvogt. Sie haben den Dorffest-Charakter von vor 1990, der andernorts meist verloren gegangen ist, weitgehend erhalten und bauen zahlreiche Schaubilder in die sportlichen Wettkämpfe ein, was viel Abwechslung bringt. Die Wusterhusener Bevölkerung dankt es ihnen mit großem Zuschauerzuspruch. Auch von den schweren Zeiten, als man ihnen Teile der mühsam errichteten Turnieranlage streitig machte, ließen sich Katrin und Carsten Schlönvogt nicht entmutigen, gingen mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen in die Offensive und fanden neue Lösungen.
Seit einigen Jahren lässt sich Katrin Schlönvogt auch im Landesverband in die Pflicht nehmen, ist Mitglied im Präsidium und bringt ihre beruflichen Erfahrungen als Schatzmeisterin ein. Auch diese Funktion übt sie mit Akribie aus, legt den Finger in die Wunde wo es nötig ist, wacht über Einnahmen und Ausgaben, und ist Garant für einen soliden Jahresabschluss.
Aber auch das ist noch nicht Alles für das sich Katrin verantwortlich fühlt. Im Voltigierbereich gab es längere Zeit Disharmonien. Obwohl keine direkte Funktion auf diesem Gebiet, hat sie sich vor den Karren gespannt und quasi als Vermittlerin zwischen Verband, Präsidium und Fachbeirat erreicht, dass der Voltigiersport im Land wieder in gutes Fahrwasser gekommen ist. Am großen Erfolg der Norddeutschen Voltigiermeisterschaft in Redefin im Herbst 2014, die viel Lob von den Teilnehmern erfuhr, hat Katrin Schlönvogt großen Anteil.
Für ihr großes Engagement erhielt sie beim Verbandsfest am 21. Januar in Banzkow aus der Hand des Präsidenten Dr. Burkhard Dittmann, zusammen mit Jana Schulz und Heinz Priestaff die Ehrennadel des Verbandes in Silber.