Lehrgangswoche mit abschließender Abzeichenprüfung vom 25. bis 29. Oktober ...

... fand für kleine und große Pferdesportbegeisterte statt. Durchgeführt wurde diese bei uns in Wusterhusen unter der Leitung von Julia Knospe und Juliane Müller.

Am Dienstag versammelten sich alle Teilnehmer um 9:00 Uhr am Reitstall. Nach einer freundlichen Begrüßung durch Julia und Juliane ging es auch schon los.
Pferde holen und putzen, hieß es. Aber auch das richtige Putzen soll gekonnt sein. War diese Hürde gemeistert, folgte auch schon die zweite. Das richtige Anlegen von Gamaschen und das richtige Bandagieren stellte für den ein oder anderen noch ein ziemliches Problem da. Doch mit viel Hilfe und Übung meisterten wir auch diesen Schritt.

Ein Hauptbestandteil der Abzeichenprüfung ist die Bodenarbeit. So wurden wir in drei Trainingsgruppen eingeteilt. Wir übten das richtige Vorführen des Pferdes sowie das Führen im Slalomparcours.

Anschließend ging es für alle geschlossen zum Mittag in die Essensküche. Worauf wir alle gestärkt in den Theorieunterricht starteten.

Julia spezialisierte sich dabei auf die Teilnehmer des Basispasses und die des Reitabzeichens. Juliane auf die Voltigierer, Longenführer und die Teilnehmer des Motivationsabzeichens.

Durch das von den Lehrgangsleitern erstellte Material, fiel uns das Verstehen und Lernen des großen Stoffgebietes um so einiges leichter. War der Theoriestoff fürs erste vermittelt, war für die Teilnehmer des Basispasses der Tag auch schon beendet. Doch für die Reiter, Voltigierer und Longenführer begann nun noch der spezielle Praxisteil. Die Reiter hatten Dressur- oder Springunterricht, die Voltigierer feilten an ihren Übungen auf dem Pferderücken und die Longenführer übten das richtige Longieren des Pferdes. Für die Reiter ging es danach noch zu einer weiteren Theorieeinheit. Punkt 19:00 Uhr war auch für die letzten Teilnehmer der Tag zu Ende.

Die weiteren Tage verliefen ähnlich. Am Mittwoch lernten wir im Bereich der Bodenarbeit den Prüfungsparcours kennen. über Stangen führen, Rückwärtsrichten und die Dreiecksbahn standen auf dem Plan.
Während der Donnerstag dem Mittwoch gleich kam, fand am Freitag die große Generalprobe auf unserem Turnierplatz statt. Was für ein bunter und lauter Haufen … das beschreibt den Vormittag und die damit verbundene Bodenarbeit wohl am besten. Man muss zugeben, dass Julia alle Hände voll zu tun hatte, denn die Aufmerksamkeit schwand bei dem einen oder anderen. Während jeder einzelne noch einmal den Parcours absolvierte, gab Julia ihre letzten Tipps und Tricks. Nach dem Mittag ging es dann nochmal in den Stall zurück, um die Theorie zu festigen.

Neben Spiel und Spaß wurde der letzte Stoff vermittelt, dazu machten wir es uns im Stroh gemütlich.
So konnten alle mit einem guten Gefühl in den nächsten Tag starten.

Am Morgen der Prüfung trafen sich alle am Stall, um gemeinsam den Weg zum Prüfungsplatz anzutreten. Dort angekommen wurde erst der Bodenarbeitsteil abverlangt. Darauf folgte der theoretische Teil, wovor wohl die meisten zitternde Knie hatten. Aber durch die gute Vorbereitung sollte auch dies für keinen ein Problem darstellen. So war für die Teilnehmer des Basispasses der Prüfungsteil beendet. Danach wurde erst mal der Hunger gestillt. Für die Reiter ging es anschließend noch an die Dressur und an das Springen. Die Voltigierer zeigten ihre Pflichtübungen und auch die Longenführer drehten ihre Runden mit dem Pferd. So fand schließlich um 15 Uhr die ersehnte Bekanntgabe der Prüfungsergebnisse statt und die damit verbundene Übergabe der Urkunden zum bestandenen Abzeichen.

Mit Freude konnte verkündet werden, dass alle ihr Abzeichen erfolgreich bestanden haben. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Teilnehmer

Reitabzeichen 10
3. - Ann-Sophie Buntrock
2. - Antonia Rapphahn
6. - Finya Melina Wegner
5. - Isabel Marheinicke-Öz
1. - Maria Kanabaja
4. - Olivia Knoch


Voltigierabzeichen 4
1. - Amelie Biebl
2. - Hanna Schultz
3. - Katarina Schliemann
4. - Rahel Rosolski


Basispass
  1. - Amelie Biebl
  2. - Anika Dachner
  3. - Anne Radloff
  4. - Benjamin Bade
  5. - Elaine Hannemann
  6. - Elisabeth Ottl
  7. - Franziska Klimmek
  8. - Hanna Schultz
  9. - Katarina Schliemann
10. - Laura Wetzel
11. - Lia-Sophie Dahms
12. - Luisa Lange
13. - Rahel Rosolski
14. - Thomas Schulz

Longierabzeichen 5
1. - Franziska Klimmek
2. - Jasmin Beutlich
3. - Lara Heuer
4. - Mary Rosolski
5. - Nicola Kinne


Reitabzeichen 5
1. - Anne Radloff
2. - Emely Lenz
3. - Lara Heuer
4. - Laura Krohn
5. - Sophia Ambrosi

Voltigierabzeichen 3
1. - Janine Müller
2. - Jasmin Beutlich
3. - Nele Voigt
4. - Wenke Voigt

Voltigierabzeichen 10
Finya Melina Wegner

 

Abschließend gab ein großes Danke an Julia und Juliane für die tolle Organisation, für die aufbauende Motivation und für die schöne gemeinsam verbrachte Zeit.
Ein großes Dankeschön geht auch an Katrin Schlönvogt, die als Vereinsvorsitzende, uns Pferdesportbegeisterten so etwas immer wieder ermöglicht.

Fotos: Nicola Kinne und Anne Radloff
Text von Anne Radloff


zum Seitenanfang    /     zur Fotogalerie


KONTAKT
Anschrift:

Steveliner Straße 9
17509 Wusterhusen

Telefon für Fragen rund um’s Voltigieren:

01 72 / 2 52 16 21
oder
01 72 / 3 26 07 73

   
Anfragen zum Reiten (Stunden, Unterricht und Ausritte):

Jörg Bluhm
01 70 / 8 04 16 29

   

Mit Google Maps erreicht man uns ganz leicht.




zum Reitverein Wusterhusen

zur Startseite

© RV Wusterhusen e.V  2015      Impressum     Datenschutz L   Agentur Durchdacht